Die Corona-Krise betrifft uns alle und verlangt von uns, sowohl privat als auch beruflich neue Wege
der Kommunikation und Interaktion.

Dank der Digitalisierung gibt es bereits zahlreiche Softwarelösungen, um persönliche face to face
Kommunikation durch digitale Kommunikationsformen zu ersetzen und zu ergänzen.
Dies bedarf großer Umstellungen in den Unternehmen. Erprobte und bewährte Arbeits- und
Kommunikationsprozesse müssen geändert, digitalisiert oder gar eingestellt werden.
Für den Makler ergeben sich daraus einige Fragen an die Softwarehersteller.

Hier finden Sie den vollständigen Beitrag aus „Der Versicherungsmakler“: Was Österreichs Softwarehersteller raten

Quelle: Der Versicherungsmakler, Ausgabe 03/2020
Die offizielle Zeitschrift des Fachverbandes der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten